Segregated Witness

Separierter Zeuge

Was bedeutet SegWit?
Wie wurde SegWit implementiert?
Was bedeuted Bech32?

Segregated Witness, bech32,

Segregated Witness kurz SegWit ist ein Konsensus Layer, ein Update zur Skalierung der Bitcoin BC und für die Möglichkeit der Implementierung für Second-Layer-Technologien. Übersetzt bedeutet Segregatet Witness unbeteiligter Zeuge. Ziel war es, die Verformbarkeit zu lösen. Dazu wird die Transaktion in zwei Segmente aufgeteilt, die Entsperr Signatur (der Zeuge) aus dem Original Teil entfernt und am Ende als separate Struktur angehängt.

Der ursprüngliche Abschnitt würde weiterhin die Sender- und Empfänger Daten enthalten, und die neue Zeugen-Struktur würde Skripte und Signaturen enthalten. Das ursprüngliche Datensegment wird normal gezählt, aber das Zeugen Segment wird in Wirklichkeit als ein Viertel seiner tatsächlichen Größe gezählt.

SegWit wurde als Soft fork am 21.Juli 2017 mit dem BIP141 im Netzwerk implementiert. Die Implementierung benötigte ein neues Adress Format, dass sogenannte BECH32 Format, es beginnt immer mit bc1q. Dieses neue Format hat zwar eine längere Zeichenkette, dagegen verbraucht sie bei einer Transaktion weniger Speicher.

Die Legacy Adresse war das erste Format und beginnt mit einer 1 (1ND....53t), sie ist mit allen anderen Adressformaten kompatibel (ausgenommen natürlich Lightning N oder Liquid N. tx), kann aber nicht die Vorteile von SegWit nutzen, wie z.b. günstigere dynamische fees. Pay to Script Hash P2SH Adressen wurden 2012 eingeführt, sie verbrauchen sogar 10% mehr Speicherplatz in der BC erlauben dafür z.B. dynamische fees. P2SH kann allerdings nicht alle Vorteile von SegWit benutzen.

Einige Wallets und Börsen sind noch nicht mit dem fortschrittlichsten Adressformat Kompatibel, daher ist es zu empfehlen, sich vor Registrierung an einer Börse, die Gebührenordnung zu lesen. Bitcoin Adressen die mit m beginnen sind Testnet Adressen!